Umbau einer grossen Halle in Steinefrenz

Klicken zum Vergrößern


Umbau einer grossen Halle in Steinefrenz


Bei diesem Projekt handelt es sich um den Um/ bzw. Ausbau eines alten  Tanzsaals. Die Eigentümer sind Freunde des Architekten. Ein Großteil der LPH wird von den Bauherren selbst ausgeführt. Weihgold Architekten ist mit LPH1-4, Teile der LPH5 und LPH8 beauftragt.

Nach der Grundlagenermittlung (Bestandsaufnahme des Hauses und Recherchen zur Bebaubarkeit) wurde das Konzept entwickelt. Das Saalgebäude wird zu 4 ETW umgebaut mit jeweils einem Treppenaufgang auf der gegenüberliegenden Seite. Bei dem Konzept musste die ursprüngliche Konstruktion mit eingeplant werden. Auch die Treppenhäuser mussten entsprechend der ursprünglichen Grundrissaufteilung gesetzt werden. Darüber hinaus ist das Saalgebäude denkmalgeschützt, es musste darauf geachtet werden, dass hauptsächlich mit Bestandsöffnungen Licht eingeholt werden konnte, nur wenige zusätzliche Öffnungen waren erlaubt.

Im Erdgeschoss haben die Wohnungen hohe Decken, die großen Bestandsfenster lassen viel Licht in die Wohnungen. Die Obergeschosswohnungen sind zu Art Maisonettewohnungen umgestaltet worden. Teile der Decke wird entfernt und es gibt einen Aufgang zu einem Spitzboden. Im Obergeschoss sind Teile der Decke bis in den First geöffnet, hier entstehen teilweise Deckenhöhen von 4m.

Die Baugenehmigung ist erteilt. Mit den Umbauarbeiten wurde begonnen. Zunächst wurde das Haus völlig entkernt.